Login Passwort vergessen? Logout Registrierung Sprache: Deutsch Sprache: Deutsch Sprache: Englisch

Richter Fahren

Zunächst erfolgt die Aufnahme in eine Richteranwärterliste. Hierzu muss ein entsprechendes Vorbereitungsseminar absolviert werden. Die Termine erfahren Sie bei der LK.

Die Dauer eines Seminars beträgt mindestens einen Tag. Einzelne LK´s führen neben dem Seminar auch eine Prüfung durch.

Grundsätzliche Voraussetzungen sind:

Nach der Aufnahme in die Richteranwärterliste erfolgt die ''Lehrzeit''. Die Absolvierung von Testaten in den einzelnen Prüfungen ist Pflicht. Die Art und Anzahl der erforder- lichen Testate regelt die LK.

Die Führung auf der Richteranwärterliste beträgt mindestens 1 jedoch maximal 4 Jahre. Für die Zulassung zur Richterprüfung (Grundprüfung – DL, SL) müssen die Testate ab- gelegt worden sein. Die LK meldet den Bewerber zur Prüfung an. Der Prüfung ist immer ein mindestens 3-tägiger Lehrgang vorgeschaltet.

Nach erfolgreicher Absolvierung dieser Prüfung muss die zuständige LK noch der Auf- nahme in die Richterliste zustimmen, ab dann ist das eigenständige Richten zunächst
bis zur Qualifikation FA möglich.

Dann schließt sich der lange und beschwerliche Weg bis zur Qualifikation FS.

Wie sehen die anderen Wege aus?



Wichtige Regelwerke & Richtlinien

Startseite Startseite Startseite Startseite Startseite

Die FN (Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V. ) bietet über ihren Verlag Standard- werke rund ums Pferd, Reiten, Voltigieren, Fahren an. Von der APO (Ausbildungs- und Prüfungs-Ordnung), über die LPO (Leistungs-Prüfungs-Ordnung) bis hin zu verschiedenen Richtlinien vermitteln die Standardwerke deutlich und klar formuliert alles wissenswerte und sind für den Anfänger genauso empfehlenswert wie für den Fortgeschrittenen. Weitere Standardwerke finden Sie unter FN-Verlag